Kinesiotaping

 

 

Was ist Kinesiotaping:

Das kinesiologische Tape ist ein farbiges oder hautfarbendes Tape, das mit einer unterschiedlichen Spannung auf die Haut geklebt wird. Ziel der Anlage eines Tapes ist eine Schmerzreduktion oder eine positive Beeinflussung der Gelenkfunktion durch Spannung und Ansteuerung der Muskulatur.

 

Anwendung:

 

HWS-Syndrom

Rückenschmerzen und Rückenfehlstellungen

Schulter-Arm-Syndrome

Hüft und Knieschmerzen

Handgelenksprobleme

Fußgelenksprobleme

Menstruationsbeschwerden u.w.

 

 

Eine weitere Form des Taping ist das sogenannte Cross-Taping.Hierbei werden gitterförmige Tapes auf speziell definiert Hautsstellen (z.B.Akupunkturpunkte oder Triggerpoints) aufgebracht. Dort wirkt es energetisch ausgleichend und kann bei Schmerzen und anderen Beschwerden Linderung verschaffen.Das Cross Tape kann auch nach Anleitung problemlos selbständig zu Hause angwendet werden.Andere vermwendete Bezeichnungen sind Gitterpflaster, Gitter-Tape oder Akupunkturpflaster.

 

 

 

 

Termine nach Vereinbarung

 

Rufen Sie einfach an

 

02923 / 5169490

 

Am Hach 4a 

59510 Lippetal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin TCM Therapeutin und Physiotherapeutin Miriam Romberg